Schüler/innen-Rat

Entstehung

Bereits 1997 tauchte im Elternrat des Schulkreises Laubegg die Idee eines Schülerrates auf. Auslöser war die Tatsache, dass sowohl Eltern wie Lehrerschaft ihre Plattform haben, Schüler/innen jedoch über kein gemeinsames Forum verfügen.
1998 wurde der Schülerrat ins Leben gerufen.

Ziel und Zweck

Der Schülerrat ist ein Beitrag zu einer modernen Schulhauskultur und zu einer guten Atmosphäre, die durch gegenseitigen Respekt und Verständnis gekennzeichnet ist.

Schülerinnen und Schüler zeigen, dass sie bereit sind, Mitverantwortung im Schulhausgeschehen zu übernehmen. Dazu gehört auch Mitarbeit.

Der Schülerrat soll Anliegen und Themen der Schüler/innen mehr Gewicht verleihen und der Schülerschaft eine beschränkte Mitsprache ermöglichen.

Mittels des Schülerrates können verschiedene Fertigkeiten und Fähigkeiten gefördert werden – eine Auswahl:

  • Durchsetzungsvermögen, Hartnäckigkeit
  • Eigeninitiative
  • Engagement für die Gemeinschaft
  • Kollegialität
  • Kompromissbereitschaft
  • Sachliche Weitergabe von Informationen
  • Selbstverantwortung

Aufgaben

Der Schülerrat diskutiert die Anträge, bespricht die Probleme und sucht nach Lösungen. Er kann Arbeitsgruppen mit einem bestimmten Auftrag einsetzen. Der Schülerrat zeigt Eigeninitiative und versucht Probleme rechtzeitig zu erkennen und auf Veränderungen zu reagieren.

Zusammensetzung

Unser Schülerrat setzt sich aus je zwei Vertreter/innen pro Klasse zusammen. Diese werden von den Klassen für ein Jahr gewählt oder bestätigt. Momentan sind die 5. – 9. Klassen im Schülerrat vertreten.

Sitzungen

Pro Quartal finden ca. zwei Sitzungen statt. Der Rat trifft sich jeweils um 12.00 Uhr im Geografiezimmer.