Schutzsuchende Kinder und Jugendliche aus der Ukraine in den Schulen der Stadt Bern

Schulkreis23. April 2022

Information des Schulamts der Stadt Bern

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

Viele Menschen aus der Ukraine kommen in die Schweiz. Sie finden in der Schweiz Schutz und dürfen hier wohnen. Es kommen auch Kinder. Die Kinder dürfen die Schule besuchen.

Alle schutzsuchenden Menschen müssen sich registrieren. Die Kinder müssen für die Schule angemeldet werden.

Kindergartenkinder gehen direkt in einen Kindergarten im Quartier. Ältere Kinder und ihre Eltern werden im Schulamt zu einem Gespräch eingeladen. Einige Kinder sprechen gut deutsch. Sie gehen in eine Regelklasse. Kinder, die nicht deutsch sprechen, gehen in einen «Intensivkurs Deutsch als Zweitsprache» (IK). Bis jetzt gibt es an sechs verschiedenen Schulen in der Stadt Bern einen IK. Später gehen auch diese Kinder in eine Regelklasse.

Bei mehr Interesse am Thema finden Sie hier weitere Informationen:

https://www.bern.ch/politik-und-verwaltung/stadtverwaltung/bss/gesundheitsdienst

https://www.akvb-unterricht.bkd.be.ch/de/start/migration/fluechtlingskinder-in-der-volksschule/fluechtlingskinder-aus-der-ukraine.html

Vielen Dank, dass Sie die ukrainischen Kinder und Familien mit uns willkommen heissen!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Schulleitung.

Freundliche Grüsse

Luzia Annen Leiterin Schulamt

Hier finden Sie den Eltern-Informationsbrief des Schulamts:
Eltern-Informationsbrief

Bleiben Sie informiert über das Geschehen im Schulkreis Kirchenfeld-Schosshalde Newsletter abonnieren!